Design Sprint Map

Smart Guide to building a map

User Touchpoints - Customer Journey - Company/User Interaction - Idea Thinking - Google Design Sprint Day One - Phase One: Mapping


Map_howto.png
 

Unkompliziert und Effizient eine Map erstellen

Das Sorgenkind unter den Design Sprint Methoden ist oftmals die Map am ersten Tag. Wie genau soll diese aussehen und wie sorge ich dafür, dass sie Relevantes enthält und dabei noch übersichtlich bleibt?

Strukturierte Mapping Methode

Durch unsere Erfahrung haben wir eine Design Sprint Mapping Variante erstellt, welche sich aus verschiedenen Mapping Methoden zusammensetzt. Dabei setzen wir eher auf eine strukturierte Tabelle, in welche wir die wichtigsten Elemente aufgeteilt nach Akteuren einfügen. Damit erinnert die Mindmap mehr an eine Customer Journey. Dies ist aber durchaus gewollt und von Vorteil, da in der progressiven Version des Design Sprints der User im Vordergrund steht. Die Optimierung eines Services/eines Produkts oder die Lösung einen Problems orientiert sich dabei an den Bedürfnissen, dem Verhalten und dem Handeln von potentiellen Usern/Kunden.

Trial Customer Journey

Mit der anfänglichen Customer Journey werden also die aktuellen Touchpoints zwischen User und Produkt sowie User und Unternehmen definiert. Weiterhin wird ersichtlich, ob alle Design Sprint Teammitglieder von einer gleichen Journey ausgehen und damit dasselbe Verständnis vom Produkt/Service haben.

Touchpoints zwischen User und Company

Schlussendlich geht es darum, alle Sprint Teilnehmer auf den gleichen Nenner zu bringen und die Kernpunkte der Userinteraktion mit dem Produkt zu verstehen. Sollte es bei der Erstellung der Touchpoints schon Probleme und Ungereimtheiten geben, so weist das nur daraufhin, dass der Design Sprint noch notwendiger war als gedacht, denn viele Probleme warten darauf gelöst zu werden.
Durch die spätere Kombination der HMW’s (How Might We Notes) mit der Map ensteht ein grober Überblick über die Problemzonen und die Potenziale des Design Sprints. Dies ist für den weiteren Verlauf des Sprints essenziell, da nun ein konkretes Themenfeld als Fokusgebiet definiert wird.

Generell steht es allen Design Sprint Teams und Moderatoren natürlich frei, wie sie ihre Map gestalten. Solltet Ihr Euch für unsere Variante entscheiden, werdet ihr auf jeden Fall strukturiert und zielorientiert arbeiten können.
Falls die Map jedoch aus verschiedenen Gründen nicht zu gestalten ist macht das nichts - einfach mit den darauffolgenden Methoden weitermachen. Viel Erfolg!


Ihr seid auch an der generellen Methodik sowie den Phasen des Design Sprints interessiert? Wir haben für Euch natürlich eine quick and easy Übersicht über alle wichtigen Elemente erstellt!

Du interessierst dich generell für den Design Sprint und möchtest mehr über die Herkunft und den Entwickler Jake Knapp erfahren? Hier gehts zum Info-Baukasten!