Design Sprint Methoden

Ein Design Sprint verwendet eine Vielzahl an kreativer Methoden, die Euch dabei anleiten, eine Lösung für ein Problem zu finden, Ideen auszuprobieren oder ein neues Produkt zu entwerfen. Entwickelt wurden diese Methoden von Jake Knapp in seinem Bestseller SPRINT “Wie man in nur fünf Tagen Ideen testet und Probleme löst”.

Wir haben diese Methoden in unseren Design Sprint Angeboten modifiziert und passen diese jeweils an die Wünsche und Anforderungen unserer Kunden und deren Branchen an.

 
 

Phase 1: Mapping

Mapping_Methoden.png

Lightning Talks

Fünf- bis zehn-minütige Kurzpräsentation über das Fachgebiet eines Sprint Teammitglieds.

Experten Interviews

Zehn- bis 15-minütiger Vortrag eines Fachexperten über einen für das Sprint Thema relevanten Bereich mit anschließender Interview/Frage Runde.

How MIght We Notes (HMWs)

Probleme werden während der Lightning Talks oder Experten Interviews als Fragen formuliert. Die wichtigsten Fragen (Probleme) werden durch Votum festgelegt.

Long-term Goal, Sprint Questions

Jeder formuliert ein Langzeitziel, sodass alle am Ende sich darüber im Klaren sind, was sie mit dem Design Sprint erreichen wollen. Die Sprint Fragen entstehen aus den möglichen Hürden, die der Design Sprint und sein Ergebnis zu überwinden hätten. Diese Fragen sind leitend für die nächsten Sessions.

Mapping

Anhand einer Mindmap werden die ersten Touchpoints der Nutzer/Kunden mit dem Produkt/Service gesammelt. Durch die Verbindung mti den HWMs ensteht so ein Kernproblembereich auf den es sich während des Design Sprints zu konzentrieren gilt.


Phase 2: Sketching

Text placeholder.png

Lightning Demos (Great Solutions)

Inspirierende Lösungen sollen im Internet gesucht und vorgestellt werden. Diese dienen dann als Leitbild zur Erstellung von eigenen Lösungen.

Four Part Sketch

Zunächst sollen sich alle Teilnehmer bei einer Note-Taking Session noch einmal die wichtigsten Kernpunkte wie das Langzeitziel und die Sprint Fragen aufschreiben. Dann wird eine Pressemitteilung formuliert, in der man die Vorteile des zu entwickelnden Produkts/der Lösung hervorhebt und alle W-Fragen beantwortet. Beim Brainstorming werden die ersten kreativen Ideen produziert und wieder verworfen. Bei der Übung Crazy Eights, wird eine ganz besitmmte Lösung auf verschiedene Arten ausprobiert. Zuletzt erstellen alle ein drei-Fenster-Konzept, das eine Lösung präsentieren soll.

HeatMap and Concept Vote

Mit einer Heatmap lassen sich die interessantesten Zonen und Attribute der drei-Fenster-Konzepte feststellen. Zum Schluss wird ein Konzept per Votum als Orientierungskonzept festgelegt.


Phase 3: Storyboarding

Copy of Sketching_methoden.png

Pre-StoryBoarding

Das gewählte drei-Fenster-Konzept wird in ein sechs-Feld-Fenster auf einem Whiteboard integriert. Hinzugefügt werden Start- und Endpunkt der User Journey mit den wichtigsten Touchpoints.

Combined User-Test Flow

Aus dem sechs-Feld-Fenster wird ein acht-Feld-Storyboard erstellt. Diese Fenster bilden diejenigen Screens ab, die der Kunde/Nutzer während der Testphase am letzten Tag zu sehen bekommt. Aus den restlichen Konzepten werden die besten und wichtigsten Bausteine zusammengesucht und in ein sechs-Feld-Flow Fenster integriert.

StoryBoarding

Das Storyboard dient als Bauplan für den Prototyp. Das acht-Feld-Raster wird dafür in ein zehn-Feld-Raster integriert. Jede einzelne Box soll nun detailliert eine Bauanleitung für den Prototyp enthalten. Ein besonderer Fokus wird auf die High Priority Screens gesetzt, da diese maßgeblich zum Erfolg beim Usertest am letzten Tag beitragen.


Phase 4: Prototyping

prototyping_methoden (1).png

Prototyping

Durch den Einsatz von verschiedenen Programmen, Geräten und Tools werden die Storyboardfenster in einen Prototyp verwandelt.

Interviewskript Writing

Damit das Kundeninterview am letzten Tag reibungslos abläuft wird ein Interviewskirpt aufgesetzt, in welchem eine Leitlinie für ein gutes Interview entsteht sowie alle relevanten Fragen benannt werden.

Pre-Test (Interview & Prototyp)

Bevor die vierte Sitzung endet, wird der neu entwickelte Prototyp getestet sowie ein Interview-Testlauf gestartet.


Phase 5: Testing

Copy of prototyping_methoden.png

Customer Tests

Nach fünf Interviews während derer ständig Aufzeichnungen über Probleme und Erfolge des Prototyp gemacht werden, sind genügend relevante Daten gesammelt worden, um den Prototyp endgültig zu bewerten.

Action Plan

In einem Action Plan wird festgehalten, wie die Erkenntnisse aus dem Design Sprint in den Firmenalltag und die aktuellen Projekte integriert werden können.



Neugierig geworden? Lernt die Design Sprint Methodik von unseren Experten oder bucht einen erfahrenen Facilitator, der Euren Design Sprint organisiert und modert, und damit erfolgreich macht.

Name *
Name